Budenzauber zugunsten der Fußballjugend

8 Borkumer Sommercup

Am 07.07.2018 war es mal wieder so weit, der Borkumer Sommercup hat die fußballerische Elite Borkums, sowie auch einige Teams vom Festland zum Sportplatz an der Inselschule gerufen.

Der Cup wurde in den letzten sieben Jahren von Rüdiger Berg und Lars Bölter ausgerichtet, diese haben nach sieben Jahren die Organisation an die Jungs von Turbo Borkum übergeben, um dem Ganzen nochmal frischen Wind zu geben. Die Jungs von Turbo möchten sich hiermit einmal für die letzten sieben Jahre Sommercup bedanken!

In diesem Jahr waren 16 Mannschaften für den Sommercup gemeldet, leider haben drei dieser Mannschaften kurzfristig abgesagt und das Turnier ist mit 13 Mannschaften gestartet. Der Turniermodus sah zum Start drei Gruppen vor, eine fünfer Gruppe und zwei vierer Gruppen. In Gruppe A sind Deutsche & Albaner, Freestyle Kicker Borkum, ZAW Dortmund, TSG Bomber 1898 und FC International Hafenbar zugelost worden, die Gruppe B war mit SG Burkana, GK Borkum, TG Bant und SV Sexy Warmduscher besetzt, in Gruppe C sind FSV Turbo Borkum, Was stimmt mit euch nicht?!, BSG Taxi Münster und Sparta Borkum an den Start gegangen.

In der Gruppe A kam es dann zum Turnierbeginn noch zu einer Absage, der FC International Hafenbar aus Leer konnte an diesem Tag aufgrund von Spielermangel nicht an den Start gehen, in den Spielen der Gruppe A konnten sich dann die Deutschen & Albaner souverän mit zehn Punkten (drei Siege, ein Unentschieden) und einem Torverhältnis von 11:0 an die Spitze setzen, gefolgt von den Freestyle Kickern Borkum, die den Deutschen & Albanern das einzige Unentschieden abzwingen konnten und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses von 8:0 punktgleich mit D&A den zweiten Platz in der Gruppe belegten. Ebenfalls punktgleich kamen in der Gruppe A jeweils mit vier Punkten die Mannschaft der Stadtwerke Dortmund, ZAW Dortmund und die TSG Bomber 1898 aus Frankfurt in die Zwischenrunde, ausgeschieden ist damit der FC International Hafenbar, deren Spiele durch das Nicht-Antreten mit 0:5 gewertet wurden.

In der Gruppe B konnte sich die SG Burkana mit sieben Punkten an die Spitze setzen, gefolgt von den „Youngsters“ von GK Borkum, die sechs Punkte erzielten konnten und die „Oldies“ von TG Bant auf den 3. Platz verdrängten, als 4. Platz hat es dann die einzige Frauenmannschaft im Feld SV Sexy Warmduscher leider nicht in die Zwischenrunde geschafft.

Die Gruppe C wurde am Ende vom Gastgeber FSV Turbo Borkum mit sieben Punkten angeführt, als Zweiter konnten sich die Jungs von Was stimmt mit euch nicht ?! mit vier Punkten in die Zwischenrunde spielen, gefolgt von der BSG Taxi Münster, ausgeschieden ist in der Gruppe C Sparta Borkum mit zwei Punkten.

Nach der Gruppenphase sollte es dann in einem Spiel zwischen Sparta Borkum und SV Sexy Warmduscher um den 11. bzw. 12. Platz gehen, zu diesem Spiel ist Sparta Borkum dann leider nicht mehr angetreten und das Spiel wurde mit 5:0 für SV Sexy Warmduscher gewertet.

Danach ging es dann in eine zweite Gruppenphase als Zwischenrunde, in zwei Gruppen mit jeweils fünf Teams ging es darum, einen der ersten zwei Plätze zu belegen um einen Platz im Halbfinale zu ergattern.

In Gruppe A haben sich in der Zwischenrunde wieder die Deutschen & Albaner sicher durchsetzen können, sie erzielten wieder drei Siege und ein Unentschieden, Astrit Morina hat seinen Kasten auch in der zweiten Gruppenphase sauber gehalten und sie hatten ein Torverhältnis von 9:0. Als Zweiter setzte sich die SG Burkana durch, sie sicherten sich allerdings erst im letzten Spiel mit einem knappen 2:1 gegen die BSG Taxi Münster das Ticket ins Halbfinale, denn bis zum 2:1 standen die Jungs von GK Borkum bei Ihrer zweiten Teilnahme beim Sommercup mit einem Fuß im Halbfinale. Nachdem dann alle Spiele der Gruppe A gespielt waren, sind dann GK Borkum, ZAW Dortmund und die BSG Taxi Münster ausgeschieden und die ersten Halbfinalteilnehmer standen mit der SG Burkana und Deutsche & Albaner fest.

In der Gruppe B konnten sich die Freestyle Kicker Borkum mit zehn Punkten durchsetzen, sie erzielten drei Siege und ein Unentschieden, dieses Unentschieden mussten Sie gegen den Gastgeber FSV Turbo Borkum hinnehmen, diese belegten am Ende den zweiten Platz in der Gruppe B und konnten sich somit ebenfalls für das Halbfinale qualifizieren. In der Gruppe B sind somit die TSG Bomber 1898, Was stimmt mit euch nicht?! und TG Bant ausgeschieden.

Nun standen die Halbfinalisten fest, im Turnierverlauf konnten sich die im Vorfeld als Favoriten gehandelten Mannschaften durchsetzen und alle vier standen im Halbfinale. Im ersten Halbfinale kam es dann zum Aufeinandertreffen der Finalisten der letzten Turniere, die Deutschen & Albaner trafen auf den Gastgeber FSV Turbo Borkum, nach einem 12-minütigen Schlagabtausch konnte kein Sieger ermittelt werden und es ging ins Neunmeterschießen, beide verwandelten den ersten Neunmeter sicher, beim zweiten Neunmeter für Turbo Borkum ist Sebastian Kasten angetreten und konnte diesen gegen Astrit Morina nicht verwandeln, Deutsche & Albaner machten danach die weiteren zwei Elfmeter sicher und schossen sich ins Finale.

Im zweiten Halbfinal standen sich ebenfalls zwei alte Rivalen gegenüber, die SG Burkana traf auf die Freestyle Kicker Borkum, auch hier stand nach 12 Minuten kein Sieger fest und es ging ins Neunmeterschießen, die Freesytle Kicker verwandelten alle drei Elfmeter sicher und Ihr Keeper Jens Oelke sicherte durch den gehaltenen Elfmeter gegen Guiseppe Rapaná den Einzug ins Finale für die Freestyle Kicker.

Im Spiel um den 3. Platz einigte man sich dann zwischen Turbo Borkum und der SG Burkana auf ein Neunmeterschießen, da die Luft bei sehr sonnigen und warmen Wetter einfach raus war. Hier konnten sich die Gastgeber von Turbo Borkum mit 2:1 durchsetzen.

Nun hieß das Finale Deutsche & Albaner gegen Freesytle Kicker Borkum, die Freestyle Kicker standen nach einigen Jahren mal wieder im Finale und waren hochmotiviert Deutschen & Albanern an der Titelverteidigung zu hindern. Bis zur 6. Spielminute war Ihnen dies auch geglückt, dann allerdings zeigten die Deutschen & Albaner in Form eines erstklassigen Zusammenspiels zwischen Tim Huxsohl und Nommen Schönberger Ihre Klasse und leitet den Sieg ein, kurz vor Ende setzte sich dann noch einmal Albian Latifi mit seiner individuellen Klasse gegen die Abwehr und auch Keeper Jens Oelke der Freestyle Kicker durch und machte die Titelverteidigung mit dem 2:0 sicher.

So hatten sich wieder einmal die Deutschen & Albaner durchgesetzt und den Titel gesichert. Nach dem Turnier wurde am Abend dann in der Discothek Kajüte bei dem ein oder anderen Kaltgetränk gemeinsam gefeiert.

Die Jungs von Turbo Borkum möchten sich noch einmal bei allen teilnehmenden Mannschaften (die zum Teil aus Frankfurt, Dortmund, Münster und Emden angereist sind), den Zuschauern und vor allem auch Helfern die mit Ihrem Einsatz das Turnier möglich gemacht haben bedanken. Bei Sonnenschein und besten Temperaturen ist der 8. Borkumer Sommercup durch den Einsatz Aller zu einer super Veranstaltung geworden, sodass Turbo Borkum sich als Ausrichter schon auf den 9. Borkumer Sommercup 2019 freut und auf noch mehr Teilnehmer und natürlich Zuschauer hofft!

Besonderer Dank gilt natürlich auch noch einmal allen Sponsoren, die mit Sach- und Geldspenden das Turnier erst möglich gemacht haben, diese wären:

Bierkontor Hülsenbuch GmbH, Lidl Filiale Borkum, Frischemärkte Köster, Casino Borkum, Café Bar Columbus, Volksbank Esens eG, Mathilde´s Melkbudje, Bäckerei Müller, Borkumer Kleinbahn GmbH, Sporthotel Bloemfontain, AlKla Hüscheservice und Verein Borkumer Jungens e.V.