Vereinsgeschichte

Der heutige Verein wurde aus den damals drei Sportvereinen der Insel im Jahre 1937 gegründet.

1. Turnverein Jahn

Der „Männerverein Jahn“ wurde am 16. November 1890 gegründet. Im Dezember 1907 wurde der Verein um eine Frauenabteilung erweitert. Von da an nannte sich der Verein „Turnverein Jahn“. Im Jahre 1935 kam dann noch eine Damen-Handballmannschaft hinzu

2. FC Borkum

Im Jahre 1912 schrieb man einen zweiten Höhepunkt in der Borkumer Sportgeschichte. In diesem Jahr fanden sich die ersten Fussballspieler der Insel zusammen und gründeten den „FC Borkum“. Dieser Verein hat sich, leider unterbrochen durch den ersten Weltkrieg, hauptsächlich nach 1920 entwickelt. Die ersten Fussballspiele wurden am Strand durchgeführt. In den dreißiger Jahren war das Spiel zwischen Viktoria Hamburg und FC Schalke 04 am Borkumer Südstrand ein erstes Highlight.

3. Borkumer Sportverein

Als dritter Verein im Jahre 1932 wurde der „Borkumer Sportverein“ gegründet, kurz BSV genannt. Diese Gründung kam nur auf Grund der politischen Wirren jener Zeit zustande. Auch hier fanden sich namhafte Borkumer Fussballspieler zusammen. Der BSV gründete seinerzeit auch eine Damen-Handballmannschaft.

Auf Dauer war die sportliche Situation aber nicht befriedigend. Sportplatz- und Trainingszeitprobleme machte es notwendig alle Kräfte im Sportbereich zu bündeln. Man kam überein diese Unstimmigkeiten mit einer Zusammenlegung aller Vereine in die rechten Bahnen zu lenken. Am 8. Mai 1937 wurde die Gründungsversammlung des Turn- und Sportverein e.V. von 1890 Borkum einberufen. Von allen Vereinen wurde etwas mit- bzw. übernommen. Vom „Turnverein Jahn“, als ältesten Verein die Jahreszahl 1890. Der „FC Borkum“ brachte die längsgestreiften Trikots mit und vom „Borkumer Sportverein“ wurden die Vereinsfarben Grün-Weiss übernommen. Auf dieser Versammlung im Dorfhotel wurde Herr Emil Bölter einstimmig zum 1.Vorsitzenden gewählt. Seine erste Ansprache schloss der 1. Vorsitzende damals, mit den heute schon legendären Worten: Es geht nicht um den „Turnverein Jahn“ Es geht nicht um den „FC Borkum“ Es geht nicht um den „Borkumer Sportverein“ Es geht einzig und allein um den Borkumer Inselsport

Wahre Worte die auch heute noch ihren Sinn und Bestand in unserem Verein haben.

Pädagogisches Konzept

Der Tun- und Sportverein mit seinem Sport- & Jugendgästehaus verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Grundsatz

Der Turn- und Sportverein ist seit 1890 ein eingetragener Verein, der ausschließlich gemeinnützige Ziele verfolgt. Seit Anfang der 50ziger Jahre ist das damalige Jugendheim des TuS Borkum und heute umbenannte Sport- & Jugendgästehaus ein wesentlicher Bestandteil der Vereinsstruktur.

Die Arbeit des Vereins und die Beherbergung ist ausgerichtet auf:

  • die Förderung der Jugend
  • dem gemeinsamen Miteinander
  • der Konfliktbewältigung
  • der Förderung sozialer Kompetenzen
  • der Förderung des Umweltbewusstseins
  • sowie der Förderung von Integration

Das Gästehaus (im Stil einer Jugendbegegnungsstätte) inmitten des Nationalpark Wattenmeer ist ein außerschulischer Lern- und Bildungsort mit Nachhaltigkeitsanspruch für Schulklassen, Austauschschülern und sportlichen, musikalischen sowie kirchlichen Gruppierungen.

Unser gemeinnütziger Verein ist orientiert am Gemeinwohl und unterhält für sein wirtschaftliches Handeln auf der Insel und darüber hinaus sein Jugendgästehaus.

Das macht uns aus………….

  • Nachhaltige Bildungsangebote mit Anbietern vor Ort
  • Außerschulische Lern- und Bildungsorte
  • Partner von Schulen und Borkumer Kindertagestätte
  • Organisation von internationalem Schüleraustausch
  • Zusammenarbeit mit der Sportjugend Ostfriesland
  • Juleica-Ausbildung
  • Partner von Sportgruppen
  • Partner von Chor- und Musikgruppen
  • Partner von Kirchenfreizeiten
  • Tagungsangebote für die Trainer und Jugendausbildung

Gesellschaftliche Mitverantwortung und soziales Engagement

Durch die Beschäftigung einer Vielzahl von ehrenamtlichen Trainern und Betreuern in unserem Verein, ist ein hohes Maß an sozialem Engagement gegeben. Wir tragen mit vielen anderen Vereinen und Organisationen Mitverantwortung für das gesellschaftliche Leben auf der Insel.

Pädagogisch wertvoll

Die Programme und pädagogischen Ziele auf Klassenfahrten, in Trainingslagern der verschiedensten Sportarten sowie anderen Gruppierungen sind grundsätzlich individuell auf:

  • die Gemeinschaft und Teambilding
  • die Förderung der Kreativität
  • die Förderung der sportlichen Fitness
  • der beruflichen Orientierung
  • sowie der Gesundheitsprävention

ausgerichtet.

Junge Menschen und Familien finden in unserer Beherbergungsstätte einen Ort der Begegnung und dem gemeinsamen Miteinander.

Nachhaltigkeit und Inklusion

Bereits seit vielen Jahren werden Modernisierungen und Neubauten energieeffizient und nachhaltig umgesetzt.

  • Bau moderner Heizungsanlagen
  • Einbau von LED-Beleuchtung mit Bewegungs- und Dämmerungsschaltung
  • Einbau neuer Dusch- und Wascharmaturen zur Schonung der Ressourcen

Ein Großteil unserer Liegenschaften ist bereits heute barrierefrei und somit für Rollstuhlfahrer geeignet. Die Bedürfnisse von Behinderten und Nichtbehinderten Menschen werden somit gleichermaßen gefördert und dienen dem Zusammenwachsen von Gemeinschaften.

Wir fördern das gemeinsame Miteinander

Durch die Mitgliedschaft im Landessportbund Niedersachsen, der Zusammenarbeit mit den verschiedensten Fachverbänden und anderen Vereinen sowie der Zusammenarbeit mit den Grund- und Gesamtschulen, den Gymnasien und sogenannten Wohngruppen aus dem gesamten Bundesgebiet sind wir gut vernetzt und fördern somit das sportliche und schulische Miteinander.