TG Bant

Trainer mal der mal der 🙂
Betreuer Jürgen Dannemann und Mario Dupree
Schatzmeister Mario Dupree
Telefon Jürgen 04922 990136
Mario 01707212993
Spieler:

Eine tolle Gemeinschaft von ca 20 -25 Spielern, die Lust haben zu kicken.Wir spielen jeden Freitag gegen 19.30 am Tus. Jedes Vereinsmitglied ab 30 Jahre kann gerne dazu stossen… Wir freuen uns… keine Pflichten (ausser Tus-Mitgliedschaft). Und Rechte? Alles ganz easy.

Lust auf ein Freundschaftsspiel ? Unsere Trainigszeit bietet sich an für ein Freundschaftsspiel am Wochenende. Einfach anrufen.

TG Bant zu Gast bei Dieter Burdenski und seinen Werder Bremen Fußballfreunden im November 2011

TG Bant zu Gast bei Dieter Burdenski und seinen Werder Bremen Fußballfreunden im November 2011

Altherrenturnier

MDu. Bei einem spontan organisierten Altherrenturnier am Bloemfontein konnten sich die Gastgeber von TG Bant gegen Werder Bremen und dem TUS Wahnbek durchsetzen. Im ersten Spiel zwischen Bremen und Wahnbek konnten die Bremer, bei denen der ehemalige Bundesliga Profi Dieter Burdenski mitwirkte, einen 0:3 Rückstand noch in einen 4:3 Sieg drehen. Im zweiten Match zwischen Wahnbek und dem Borkumer Team TG Band sah es, in einem sehr ausgeglichenem Match , lange nach einem 0:0 aus aber am Ende gewannen die Gastgeber glücklich mit 1:0. Auch das letzte Spiel gegen Werder konnte TG Bant einen Sieg einfahren, übrigens den ersten gegen die Mannschaft von Dieter Burdenski , und sich so den Turniersieg sichern. Danach wurde noch die ein und andere Spielsituation beim Grillen und einem kühlen Getränk Revue passieren lassen. Anschließend nutzte man dann noch das Public Viewing Angebot des Sporthotels Bloemfontein.

13.09.2014: TG Bant stellt sich für Testspiel gegen die Erste Herren zur Verfügung

MDu. Da unsere Erste Herren an diesem Wochenende, aufgrund des Rückzuges von SuS Emden I, spielfrei war, hatte sich die Freizeittruppe TG Bant spontan für ein Testspiel zur Verfügung gestellt. In einem spannenden Spiel in dem es hin und her ging standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Ok Spaß bei Seite natürlich entwickelte sich von Beginn an eine einseitige Partie in der unsere Erste Herren sich eine Chance nach der anderen Erarbeitete. Schnell gingen sie mit 3:0 in Führung leider auch begünstigt durch individuelle Fehler der „Oldies“. Bis zur Halbzeit konnten die Herren ihre Führung auf 7:0 ausbauen. Leider war das Team von TG Bant stark ersatzgeschwächt und nur mit 11 Spielern angetreten und so konnten sie auch im zweiten Abschnitt nicht wirklich für Gefahr sorgen und obwohl man sich darauf geeinigt hatte die Torhüter zu tauschen konnten die Ersten Herren ihre Führung noch ausbauen. Am Ende gelang den Bantlern, nach guter Vorarbeit von Kastriot Smajlj, der kurz vor Schluss für den Verletzten Gerrit Schönberger kam , durch Hendrik Maisch der Ehrentreffer und nach alter TG Bant Regel war das dann doch noch der Sieg denn – wer das letzte Tor schießt gewinnt. J Nach dem sensationellem 3:3 im letzten Aufeinandertreffen haben unsere Herrenspieler in diesem Match für klare Verhältnisse gesorgt. Hauptsache der Trainer Michael Schwertz konnte aus diesem Match ein paar Anregungen für die nächsten Punktspiele mitnehmen.

18.08.13

Am Samstag den 18.08. traten die Freizeitkicker von TG Bant zu einem Freundschaftsspiel gegen Kickers Wahnbek an. Bei diesem Verein aus der Nähe von Oldenburg spielt der ehemalige Borkumer Gottfried Krenzke der noch viele Kontakt nach Borkum hat, wodurch auch das Freundschaftsspiel zustande kam. Um 16.30 Uhr startete das Match an der Inselschule und schnell wurde klar das die Heimmannschaft einen guten Tag erwischt hatte. Von Beginn an hatten Borkumer das Spiel im Griff und gingen auch schnell mit 1:0 in Führung. Der Ball lief zwar ganz gut bei den Gästen aus Wahnbek aber TG Bant war an diesem Samstag in vielen Aktionen einfach besser und vor allem schneller als die Gegner. Kurz vor Ende des Spiels lagen die Gastgeber mit 5:0 vorne als sich ein Borkumer Verteidiger etwas unfair im Strafraum einsetzte und einen Elfmeter verursacht. Den fälligen Straffstoß konnten die Wahnbeker aber leider nicht zum Ehrentor nutzen da der Schütze den zur Seite hechtenden Torhüter anschoss J Im Anschluss an dieser äußerst fairen Partie, die übrigens ganz ohne Schiedsrichter aus kam, ging es dann noch zum gemeinschaftlichem Grillen.

19.07.2013

Am Freitag Abend den 19.07.13 standen sich die beiden Borkumer Freizeitteams TG Bant und Turbo Borkum gegenüber. Das „Hinspiel“ im vergangenem Jahr konnte TG Bant gegen die jungen Burschen überraschend mit 3:2 gewinnen und so war jedem klar das die Turbos hoch motiviert in dieses Match gingen. Zu Beginn machten sie mächtig Dampf und gingen früh durch ein tolles Solo durch Niklas Behrends in Führung, aber die „Oldies“ ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Noch in der ersten Hälfte gelang Hendrik Maisch das 1:1 mit einem Treffer gegen seinen Sohn Patrick. In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Turbo Borkum. Bei einem langen Ball in die Hälfte der etwas aufgerückten Bantler kam es zu einem unglücklichen Eigentor von Marc Bantke. Aber auch dieser Rückschlag wurde weg gesteckt und aus einem Gewühle heraus gelang Christoffer Lübben das 2:2. Am Ende war es wieder ein Vater Sohn Duell das Bjarne Dannemann mit einem Traumtor gegen seinen Vater Jürgen für sich entscheiden konnte, das 3:2 für Turbo. In den verbleibenden sieben Minuten warf TG Bant noch mal alles nach vorne aber es blieb beim am Ende verdienten Sieg für die Turbos. Danach wurden noch mal alle Szenen bei einem schönen Grillabend durchgesprochen und natürlich wird es auf alle Fälle noch ein Entscheidungsspiel geben. Ein besonderer Dank geht noch an Rüdiger Berg der sich an diesem Abend bereit erklärt hatte das Match zu Pfeifen.

12. & 13.07.2013

Am 12.07. folgten das Team von TG Bant einer spontanen Einladung des TSV Ippener, einer Kreisklassenmannschaft aus dem Kreis Oldenburg die zur Zeit beim TUS ein Trainingslager absolvieren. Die Gäste , die im Schnitt 25 Jahre jünger waren als die Gastgeber, waren von Beginn an spielbestimmend und gingen schnell mit 1:0 in Führung. In der ersten Hälfte konnten die Insulaner trotz des Altersunterschiedes noch gut dagegen halten ohne sich aber echte Tormöglichkeiten zu erspielen. Im zweiten Spielabschnitt ließen bei den TG Bantlern dann etwas die Kräfte nach und trotzdem war es Dirk Michaelsen der nach einem schönen Solo den Ehrentreffer erzielen konnten. Auch ein zweites Tor wäre noch drin gewesen aber am Ende fehlte dann bei den „Kontern“ ein wenig die Sprintstärke J. So endete das Match verdienten 6:1 für die Gäste aus Ippener die das Spiel jederzeit im Griff hatten. Einen Tag später musste die etwas abgekämpfte Truppe von TG Bant dann, im Rahmen des „Tag des Sports“ ,zum Rückspiel gegen das Seniorenhuus in Skuul antreten. Diesmal waren die TG’s das etwas jüngere Team, aber das sollte sie auch nicht vor der Niederlage retten. Nachdem die Senioren schon das Hinspiel gewinnen konnten begannen sie dieses Sitzfußballmatch gleich selbstbewusst und gingen schnell mit 3:0 in Führung. TG Bant kam zwar wieder ran aber der Torhüter Horst Sobotta war an diesem Tag in Top Form und hielt etliche Bälle. So kam es wie es kommen musste auch dieses Spiel ging verloren am Ende stand es 6:4 für die Senioren.

Saison 2013

Im ersten Spiel der Saison 2013 konnte TG Bant gleich einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Gegen eine Freizeitmannschaft aus Oldenburg gelang ein 2:1 durch Tore von Georgios Atsidakos und Lars Bölter. In einem sehr ausgeglichenem Spiel ging Borkum durch eine sehr schön rausgespieltes Tor mit 1:0 in Führung, gleichzeitig der Pausenstand. In der zweiten Hälfte gelang den Gästen begünstigt durch einen Stellungsfehler der verdiente Ausgleich. Aber am Ende setzten sich die Borkumer dann doch durch und es gab auch noch die ein oder andere „Großchance“ auf einen weiteren Treffer aber diese wurden leider leichtfertig vergeben, wahrscheinlich bedingt durch mangelnde Matchpraxis :-). Abends traf man sich dann noch zur dritten Halbzeit im Alibi und bei leckerem Grillfleisch und dem ein oder anderem Getränk wurde das Spiel noch mal analysiert.